Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos

Wohnanlage Poing Wildparkstrasse


Auftraggeber

privater Bauherr

Lage

85586 Poing

Zeitraum

2016 - 2017

Bearbeitungsfläche

5.200 m²

Leistungsphasen

1 - 9


Im Nordosten Poings an der Wildparkstraße entstand eine neue Wohnanlage mit 60 Wohneinheiten und einer Tiefgarage. Im Rahmen der Baumaßnahme wurden auch ca. 5.200 m2 Freianlagen angelegt wovon ca. 1.750 m² mit der Tiefgarage unterbaut waren. Insgesamt entstanden fast 2.000 m² Befestigungen, ca. 400 m² Spielflächen sowie ca. 2.800 m² Pflanz- und Rasenflächen.

Entlang der südlichen Grundstücksgrenze wurde eine Stützwand aus Drahtschotterkästen errichtet um den Höhenunterschied zur angrenzenden Reihenhausanlage zu überwinden. Das Gelände innerhalb der Anlage fällt von Ost nach West. Entsprechend abgestuft erfolgte die Bebauung. Die Freianlagen mussten sich diesem Höhenverlauf anpassen.

Die Oberflächenentwässerung erfolgte über entsprechende Einläufe und Rinnen bzw. teilweise frei über die Grünflächen.

Die Verbindungswege, Zugänge und Sitzplätze wurden mit einem Rechteckpflaster gestaltet. Die Stellplatzflächen für PKWs und Fahrräder wurden aus dem gleichen Rechteckpflaster jedoch mit Längsrasenfuge erstellt. Die Terrassen erhielten einen großformatigen Belag aus Pflasterplatten. Als Pflegezufahrt im Bereich des Spielplatzes und zur Verbreiterung des Hauptweges wurde Schotterrasen eingebaut. Die Traufstreifen wurden mit einem Betoneinzeiler und Granitschotter ausgeführt.

Am Ostende des Baugrundstücks wurde ein großzügiger, ca. 800 m² großer Spielplatz mit verschiedenen Spielelementen angelegt. Diverse Spielgeräte wie eine Sandbaustelle, Spielhäuser, Schaukel, Federgeräte, Hängematte usw. wurde in Spielgruben arrangiert. Die mit Spielsand bzw. Holzschnitzel verfüllten Spielgruben erhielten einen Untergrabschutz sowie Einfassungen aus Robinienstämmen und Findlingen. Der gesamte Spielplatz wurde mit Doppelstabmattenzäunen eingefriedet und durch umfangreiche Baum- und Strauchpflanzungen eingegrünt.

Als Einbauten in den Freianlagen wurden Abfallbehälter, Parkbänke, Fahrradbügel, Sperrpfosten und Hinweisschilder vorgesehen. Für die Freianlagenbeleuchtung wurden Punktfundamente hergestellt. Die bestehenden Lüftungsschächte erhielten einen Stahlaufsatzrahmen mit Maschenrost.

Bei den Pflanzungen innerhalb der Wohnanlage handelt es sich zunächst vor allem um Hochstammpflanzungen, welche die Wohnanlage räumlich untergliedern. Entlang der Südgrenze wurde ein umfangreiches Trenngrün mit Solitärsträuchern und Gehölzbodendeckern angelegt. Geschnittene Hecken dienen der Abgrenzung und dem Sichtschutz der Wohnungsgärten. Diverse Flächenpflanzungen mit Stauden und Kiesbeete mit Gräsern und Blumenzwiebeln runden das ganze ab. Die großzügigen Rasenflächen zwischen der Wohnbebauung wurden mit Rollrasen ausgelegt.